e.V.Treffen
Das nächste Treffen findet am 7. Oktober statt

73 vom Amateurfunk Eifel-Mosel-Hunsrück e.V. Team  

Hier ist die neue Version des symmetrischen Christian Kopplers von DL3LAC zu sehen, hier werden die verschiedenen L und C Kombinationen
über eine 25-adrige Steuerleitung mit einem manuellen Steuergerät geschaltet. Dieser symmetrische Koppler und auch der Langdraht Koppler können
nach wie vor bei DL3LAC bezogen werden. Infos diesbezüglich bei mir DL7GT Daniel.


Hier ist der symmetrische Christian Koppler nach DL3LAC zu sehen .

2.2.02.1Symm. Koppler neue Version

Hier ist das manuelle Steuergerät nach DL3LAC zu sehen.

2.3.01 Neues St.Ger. Frontansicht

Der OV R25 hat für den Christian Koppler eine automatisierte PC-Steuerung die im Netzwerk arbeitet entwickelt, dazu gab es in der CQDL Heft 12/2013 einen ausführlichen Bericht.
PC-Steuerung für den Christian Koppler von R25 (http://r25.de/index.php/hardware-entwicklung/christian-kopplersteuergeraet/allgemeines)
Hierzu hat DL2GRF Frank eine Printplatine entwickelt zur Steuerung der einzelnen Relais im Koppler in Verbindung mit einem Netzwerkinterface (SBC65EC), somit befindet sich der Christian Koppler im Netzwerk und hat eine zugewiesene IP-Adresse. Hier im nachfolgenden Bild ist die Printplatine und das Webinterface SBC65EC (von links nach rechts) zu sehen.

SBC65EC und Printplatine

Hier entfällt dann das manuelle Steuergerät , dort wird Netzwerk RJ45, Steuerkabel zum Koppler Sub-D25, und Stromversorgung 13,8V angeschlossen .
Infos zur Bezugsquelle der Steuerung.


Bilder und Schaltpläne (http://r25.de/index.php/hardware-entwicklung/christian-koppler-steuergeraet/bilder-undschaltbilder)

Diese Steuerung kann ich verschiedenen Varianten erworben werden, unbestückte oder bestückte Printplatine, komplett fertig und gestestet mit oder ohne Gehäuse.
Software von R25 zur Steuerung des Kopplers Nun zur eigentlich Software, die von DD8EI Ludger geschrieben wurde.

Tuner Software

 

Eine ausführliche Beschreibung über die Funktion der Software findet man hier.
Beschreibung von R25 Tuner Software
(http://r25.de/christiantuners/software/Beschreibung%20Tuner%20PRG%20281.pdf)
Erforderlich ist eine Verbindung zwischen dem TRX Transceiver und dem PC über eine CAT-Schnittstelle, wodurch dann gewährleistet ist das die Software immer die aktuelle QRG Frequenz erfasst.
Als erstes muss aber in der Software eine Tabelle angelegt werden mit Einträgen der Frequenz und dem dazugehörigen L und C und ob der der Hochpass oder der tiefpass geschaltet werden soll.
wie im Bild der Tuner Software zu sehen ist der Eintrag (blau markiert) 21.230- 21.340MHz, wenn man nun den Frequenzbereich diesen Eintrags verlässt oder einen Bandwechsel macht nimmt die Software sich selbstständig den
richtigen Eintrag zur eingestellten QRG Frequenz und stimmt den Koppler ab, somit ist ein lästiges manuelles abstimmen bei Frequenz- und Bandwechsel nicht mehr notwendig.

Gehäuse für Netzwerksteuerung
Vor einiger Zeit habe ich mich dann mal damit befasst diese Netzwerksteuerung in ein schönes Gehäuse zu packen, und eine Frontplatte fräsen lassen.
Hier das Ergebnis aus 2mm eloxierten Aluminium, hergestellt auf einer CNC-Portalfräse.

Frontplatte2016 03 17 15.14.072016 03 17 12.28.42

So sieht nun das Endergebnis aus, ich denke das kann sich sehen lassen. ?

DSC 2357

 

73 de DL7GT Daniel